Behandlungsablauf - Fragen und Antworten


Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht über die am häufigsten gestellten Fragen und die korrespondierenden Antworten, damit Sie sich einen bestmöglichen Überblick rund um das Thema Permanent Make-up / Microblading verschaffen können. 

Sollten Sie dennoch offene Fragen haben, können sie mich gerne jederzeit kontaktieren. 

Was ist Permanent Make-up? 

Permanent Make-up, auch bekannt als Semi Permanent Make-up oder Mikropigmentation, bezeichnet ein anhaltendes Make-up, das mit einem Feinstpigmentiergerät Farbe in die oberen Hautschichten für Augenbrauen, Lider oder Lippen eingebracht wird. Ob ganz natürlich oder dramatisch, ihren Wünschen sind keine Grenzen gesetzt.

Was ist Microblading?

Microblading bezeichnet eine manuelle Pigmentiermethode bei der kein Pigmentiergerät verwendet wird. Stattdessen arbeitet man mit einem speziellen Handstück, in welches die sogennanten Blades (kleine aneinander gesetzte Nadeln) eingesetzt werden. Per Hand wird mit dem Microblading Stift an der Augenbraue mit sanften Druck kleine Striche in Form von einzelnen Härchen in die Haut eingebracht. Auf diese Weise lassen sich die "künstlich" gestalteten Härchen kaum von den eigenen unterscheiden. Eine noch echtere Augenbrauen Pigmentierung dank der Microblading Härchenzeichnung Methode.

Für wen ist ein Permanent Make-Up / Microblading geeignet?

Permanent Make-up/ Microblading ist für Brillen- und Linsenträger, Sportler oder ganz einfach für jede moderne Frau und jeden Typ von heute geeignet, die sich auf ihr gepflegtes Aussehen 24h verlassen möchte.

Was muss man vor der Behandlung beachten?

Am Vortag und am Behandlungstag sollte auf Alkohol, Nikotin, Kaffee und sonstige blutverdünnende Mittel wie Aspirin verzichtet werden. Außerdem sollte die Pigmentierung idealerweise nicht erfolgen, wenn Sie Ihre Periode haben. Des weiteren sollte unmittelbar nach einer Wimperverlängerung oder unmittelbar vor dem nächsten Auffülltermin, ebenfalls nicht pigmentiert werden. 1,5 Wochen vor der Behandlung sollten die Augenbrauen nicht gefärbt werden, da möglicherweise Pigmente der Augenbrauenfarbe bei der Pigmentierung in die Haut gelangen könnten. 

Wie lange dauert eine Behandlung?

Die Behandlungsdauer ist abhängig von Ihrer Haut und kann je nach Person kürzer oder länger dauern. Grundsätzlich wird die Pigmentierung präzise und möglichst in kurzer Zeit durchgeführt, damit die Haut nicht überreizt wird und anschwillt. 

Geschätzte Pigmentierdauer inkl. Vorzeichnung: 

  • Augenbrauen: 2 Stunden
  • Eyeliner dekorativ: 1 - 1,5 Stunden
  • Wimpernverdichtung oben und unten: 1,5 Stunde
  • Lippen: 2 Stunden

Die Nachbehandlungen dauern in der Regel kürzer. 

Was muss nach der Behandlung beachtet werden?

Meistens bildet sich bei den Augenbrauen und Lider ein hauchfeines Krüstchen, das nach einigen Tagen von selbst abheilt. Vermeiden Sie jegliches jucken, reiben oder kratzen. Beim Heilungsprozess der Lippe bildet sich keine Kruste, die Lippe wird lediglich sehr sehr trocken und muss regelmäßig mit dem mitgegebenen Pflegeprodukten gepflegt werden. Einen ausführlichen Pflegehinweis erhalten Sie von mir vor Ort nach der Behandlung, wenn es soweit ist ;)  

Wie viele Nachbehandlungen sind notwendig?

In der Regel sind neben der Erstbehandlung, ein bis zwei Nachbehandlungen erforderlich, da die Haut pro Behandlung nur eine begrenzte Menge von Farbe aufnehmen kann. Die Nachbehandlungen erfolgen im Abstand von 4-6 Wochen. (Im Preis sind jeweils drei Behandlungen enthalten)

Bei der Terminvereinbarung müssen direkt drei Termine vereinbart werden. (Erstpigmentierung / Nachbehandlung & Abschlusskontrolle) Sollten Termine Ihrerseits verschoben oder nicht vereinbart werden können, bitte früh möglichst Bescheid geben, da ansonsten ein zeitnaher Nachbehandlungstermin nicht gewährleistet werden kann. 

Wird das frisch pigmentierte Permanent Make-up noch heller? 

Aufgrund des natürlichen Heilungsprozess der Haut werden bis zu 70% der Farbpigmente während der Heilungsphase wieder ausgeschieden. Sobald die Farbpigmente einheilen verblasst die gesamte Pigmentierung und die Farbe wird heller. Es ist daher vollkommen normal, wenn Sie Ihre Pigmentierung in den ersten 7-14 Tagen als zu intensiv empfinden. Die Augenbrauen & Augen werden nach dem Verheilen ca. 20% heller und die Lippen bis 50-70%.

Ist eine Permanent Make-up Behandlung schmerzhaft?

Obwohl die Pigmentiermethode sehr sanft und schonungsvoll durchgeführt wird, ist sie dennoch nicht vollkommen schmerzfrei. Es wird ein Oberflächenanästhetikum genutzt, das die Haut oberflächlich betäuben soll. Äußerst schmerzempfindliche Kunden können Globulis Apis C30 – 1 Woche vor der Behandlung und Arnica D12 die ersten Tage nach der Behandlung einnehmen. Diese Produkte sind in der Apotheke frei erhältlich

Kann es bei einer Behandlung zu Schwellungen, Rötungen und Hämatomen kommen?

Generell sind die Lider und Lippen empfindlicher als die Augenbrauenpartie und sind nach der Behandlung meist etwas angeschwollen und leicht gerötet. Menschen mit trägem Lymphfluss reagieren bereits mit einer leichten Schwellung auf das von außen aufgetragene Lokalanästhetikum, die jedoch wenige Stunden später von selbst abklingen. Auch Stress und die Einnahme von Medikamenten können zu Schwellungen und Rötungen führen. Um die Schwellungen zu lindern, kann mit einem Kühlakku nachgeholfen werden. 


Hämatome entstehen durch die Verletzung von Blutgefäßen aufgrund einer starken Beanspruchung der Haut. Um die Farbe optimal in die Haut einbringen zu können, ist es notwendig die Haut während der Pigmentierung straff zu halten. Daher kann es in Einzelfällen zu kleinen Blutergüssen kommen, die meist im Bereich des Ober- oder Unterlid sind, die nach wenigen Tagen wieder abheilen.

Wie lange hält ein Permanent Make-up?

Die Haltbarkeit eines Permanent Make-ups ist abhängig von der Hautbeschaffenheit, dem Haut-Stoffwechsel (Hautalter), der Tiefe des eingesetzten Pigments, der Sonneneinstrahlung und -empfindlichkeit sowie der Pflege. Eine allgemeine Aussage über die Haltbarkeit kann daher nicht gegeben werden. Im Regelfall hält ein Permanent Make-up zwischen 2 – 5 Jahre.

Permanent Make-up = Tättowierung? 

Beim Tättowieren sind die Nadelstiche pro Sekunde deutlich höher und die Nadeltiefe wesentlich tiefer als beim Permanent Make-up, weshalb ein Tatto dauerhaft hält. Ein Permanent Make-up hingegen verblasst mit der Zeit, da nur in der obersten Hautschicht gearbeitet wird.

Wie lange dauert es bis das Permanent-Makeup / Microblading verheilt ist?

In der Regel verheilt Ihre Pigmentierung innerhalb von 7-14 Tagen je nach Hauttyp. Bis die Haut sich vollständig regeneriert hat, kann es bis zu vier Wochen dauern (ein Stoffwechselzyklus), weshalb eine Nachbehandlung erst nach 4-6 Wochen vorgenommen wird. 

Ist eine Wimpernverlängerung / Wimpernfärbung mit Permanent Make-up möglich?

Sofern Ihr Permanent Make-up verheilt ist, können Sie nach beliebigen ihre Wimpern verlängern oder färben. Falls Sie noch vor der Entscheidung zu einem pigmentierten Lidstrich stehen, sollten Sie auf eine Wimperverlängerung bzw. Färbung verzichten, um ein optimales Pigmentierergebnis garantieren zu können.

Rötlich / Bläulich verfärbtes Permanent Make-up, was nun?

Unter Verwendung von Komplementärfarben können Ihre Augenbrauen in wenigen Schritten wieder neutralisiert und korrigiert werden. Gerne berate ich Sie hier umfassend in einem persönlichen Beratungstermin und erkläre Ihnen die einzelnen Schritte, damit Sie sich wieder an ihren natürlichen Augenbrauen erfreuen können. 

Kann Permanent Make-up korrigiert werden?

Eine Pigmentierung kann mit hautfarbenähnlichen, sogenannten Camouflagefarben, korrigiert werden. Das Endergebnis hängt jedoch von der Qualität und Quantität des vormals eingesetzten Pigments, der individuellen Hauteigenschaften sowie der Größe der unvorteilhaft oder falsch pigmentierten Hautbereiche ab. Eine Aufhellung oder Farbänderung ist leichter umsetzbar als z.B. eine Formänderung. Gerne berate ich Sie in einem persönlichem Gespräch zu allen Möglichkeiten der Korrektur.


Unter Verwendung eines Lasers können Pigmentierungen ebenfalls entfernt werden, dabei kann es jedoch zu einer Narbenbildung kommen. Des weiteren ist es nicht gewährleistet das eine Entfernung überhaupt ganz oder teilweise möglich ist.

Permanent Make-Up / Microblading in der Schwangerschaft?

Ein Permanent Make-up der Augenbrauen ist während der Schwangerschaft möglich. Man sollte dabei jedoch auf die Oberflächenanästhesie verzichten. Aufgrund der Empfindlichkeit der Lider und Lippen sind Pigmentierungen ganz ohne Betäubungsmittel zu unangenehm, sodass nur eine Pigmentierung der Augenbrauen in Frage kommt. Lippen und Lider können nach der Stillzeit unbedenklich pigmentiert werden.